Dienstag, 10. Januar 2017

Wir laufen für unicef 2016

Das ist passiert: 
Am 27. Oktober war es so weit. Alle Schüler/innen sind am Morgen mit Sportkleidung in die Schule gekommen. In den ein bis zwei Wochen davor haben die Schüler/innen aller Klassen fleißig Sponsoren gesucht. In der 4. und 5. Schulstunde liefen alle Schüler/innen ihre Bahnen. Wenn man eine Bahn geschafft hat, hat man sich die Zeit auf seiner Laufkarte eintragen lassen.
In den nächsten Wochen mussten die Schüler/innen ihr Geld von den Sponsoren abgeben. Das ging so: Die Sponsoren mussten vorab angeben, wie viel Geld sie pro gelaufener Runde spenden möchte. Jetzt musste man es nur zusammenrechnen und das Geld einsammeln. Dann gab man es dem Klassenlehrer. Frau Beck hat das ganze Geld gesammelt, denn sie hat den Sponsorenlauf organisiert. Ich fand den unicef-Tag klasse, weil man Bewegung hatte.


Was ist eigentlich unicef?
Unicef ist eigentlich eine Abkürzung für "United Nations International Children's Emergency Fund". Wenn man das ins Deutsche übersetzt, heißt es "Internationales Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen".
Die Organisation wurde am 11. Dezember 1946 gegründet, damit man Kindern nach dem Krieg helfen konnte. 

Was hat die Eichendorffschule erreicht?
Insgesamt haben ca. 339 Schülerinnen, Schüler und Lehrer an dem Lauf teilgenommen. Zusammen liefen wir 4481 Runden um den Sportplatz.
Hier sehr ihr die drei Klassen, die am meisten Geld gesammelt haben:

1. Platz - Klasse 5b
2. Platz - Klasse 3a
 3. Platz - Klasse 6a 

Wir konnten 4383,90 € an Spenden sammeln. Die Hälfte der Spenden bekommt unicef für ihr Projekt "Schulen in Afrika". Die andere Hälfte der Spenden bekommt die Schule, um eigene Projekte zu zahlen.  

Uns hat der Tag viel Spaß gemacht!
Laurenz und Legolas

Keine Kommentare:

Kommentar posten